Mountainbike Silvester

Jahresrückblick 2016

Freunde, ich möchte euch nicht mit einem ausgedienten Jahresrückblick auf die Nerven gehen und stundenlang darüber quatschen was wir alles erlebt haben. Doch ohne ein paar persönliche Zeilen möchte ich 2016 nicht hinter mir lassen.

Eines vor weg: Ich danke dir, dass du einen großen Teil dazu beigetragen hast, dass dieses Jahr einfach Spaß gemacht hat und emotion Sportswear weiterwachsen konnte!

Neben zahlreichen Messen und Events, gab es natürlich auch wieder ein paar sportliche Highlights auf die ich gerne mit dir noch einmal zurückblicken möchte.

Da ist zum Beispiel die Ruhr2 NorthSea Challenge zu nennen, bei der Lara und ich 300km an einem Tag mit dem Rad zurücklegten und dabei Spenden für Jonas Delfintherapie gesammelt haben. Vielen Dank noch einmal an die vielen Unterstützer! Dank euer Hilfe ist es nun möglich, dass Jonas nächstes Jahr die lang ersehnte Therapie bei den Delfinen machen kann.

Ich würde nicht sagen es war ein jahrelanger Wunsch, sondern eher eine sehr spontan „Ich muss das jetzt mal machen“-Aktion: Mein Solo Debüt beim 24h Rennen in Duisburg.

Spaß hat es gemacht, weil ich viele liebe Menschen auf der Strecke getroffen habe und quasi unter ständigem Zuspruch der anderen Fahrer meine Runden gedreht habe. Am Ende habe ich es tatsächlich geschafft am Sonntagmittag durch das staubige Ziel zu fahren. Was für ein Erlebnis!

Zwar nicht live dabei aber virtuell quasi in Dauerschleife mitgefiebert habe nicht nur ich, sondern auch tausend andere, als Pierre Bischoff das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, mit dem Rad durchquerte. Ich habe jetzt noch Gänsehaut, wenn ich daran denke und freue mich dazu einen kleinen Teil beigetragen zu haben.

Ich war dieses Jahr auf vielen Veranstaltungen unterwegs. Bei einigen wieder zum ersten Mal, was immer ganz besonders spannend ist. Neben der Fahrrad Messe in Essen gehörte da mit Abstand das BIKE Festival in Willingen zu den größten Events. Früher war ich selber als Besucher oft dort und jetzt mit eigenem Messestand, wow!

Doch es gibt hinter den Kulissen einige, fleißige Helfer ohne dessen Hilfe ich vielleicht nicht so weit gekommen wäre. Dazu gehören unter anderem meine Schwester Rebecca, welche gerade für euch schicke handmade Beanies häkelt. Mehr dazu Anfang des Jahres 😉

Ein großer Dank geht auch an Wiebke und Stephan, welche mich auf Messen ebenso gut unterstützen wie sie mich mit innovative Ideen für die neue Trikotkollektion versorgen.

Ein weiteres großes Dankeschön geht in den Süden der Republik. Dort wohnt nämlich die Sanja, welche euch immer neue Tourenberichte liefert und mir kräftig in der Newsletter-Erstellung hilft.

Ich wünsche dir einen guten Rutsch in das Jahr 2017 und freue mich wenn wir uns dann auf zahleichen Events oder auch einfach auf den Trails Zuhause wieder sehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.