R2NS Challenge, mit dem Rad an die Nordsee - es geht los!

Ruhr2NorthSea Challenge – Jetzt wird’s ernst!

Freunde, keine 12h Stunden mehr dann geht es los! Lara und ich strampeln dann gemeinsam mit fast 200 weiteren Teilnehmern Richtung Nordsee. Insgesamt erwarten uns 300 km, 9 Verpflegungspunkte und jede Menge gute Laune!

Ich sitze Zuhause und lausche den donnernden Regentropfen, die auf das Dachfenster prasseln. So sollte es morgen hoffentlich nicht aussehen, wenn wir gegen 4:00 Nachts an der Startlinie in Duisburg-Wedau stehen. Aber egal wie, da muss ich jetzt durch. Es gibt ja bekanntlich nur schlechte Kleidung…

Letzte Woche begleitete mich noch eine kleine Erkältung und ich muss sagen, die Motivation hielt sich da etwas in Grenzen.

Nachdem wir aber am Mittwoch zu Besuch bei Jonas und seinen Eltern gewesen sind, wurde mir noch einmal ins Gedächtnis gerufen, wofür wir uns diesen Strapazen aussetzen. Und ich muss sagen, ich freue mich jetzt richtig auf die Tour. Jonas ist auch bewusst was wir da für ihn machen und er freut sich schon riesig auf die Delfine 😀

Bis zu den Delfinen sind jetzt quasi nur noch 300 km und etwas über 700 Euro. Gemeinsam schaffen wir das ja wohl! 😉

Meine Vorbereitungen laufen diesmal auch etwas strukturierter als beim 24h Rennen. Die Lampen und Akkupacks sind jetzt alle aufgeladen. Zusätzliche Taschen am Rad angebracht. Ich hab beschlossen doch lieber ohne Rucksack zu fahren und stattdessen 2 Trinkflaschen mit zu nehmen. Womit ich diese befülle weiß ich allerdings noch nicht so genau. Nachdem ich bei der letzten Tour etwas Magenprobleme hatte, bin ich mir da gerade total unsicher. Ich tendiere jedoch zum schlichten Wasser mit Salz und vielleicht ein wenig Isopulver.

Der GPS Track ist auf dem Teasi installiert. Eigentlich hatte ich vor heute um 6 Uhr aufzustehen, damit ich auch entsprechend früh wieder schlafen kann. Es war aber so gemütlich im Bett, dass ich das nicht geschafft habe. Naja, stattdessen muss ein Kaffee reichen heute.

Vom Ruhrpott an die Nordsee

Siegerpose geht schon mal – gerade so 😉

Du kannst mich übrigens auf die Tour begleiten indem du dir im Live-Tracker anschaust wo ich gerade bin. Dort kannst du mir auch direkt Nachrichten zukommen lassen.

Hier der Link zum Live-Tracker -> KLICK

Einige live Eindrücke von der Strecke und der Stimmung drumherum wird es auch auf Snapchat geben:

snapchat profilbild

Ich halte euch auf dem laufenden. Bis Morgen Sportsfreunde! 😉

Du findest gut was wir da machen, auch wenn es etwas verrückt ist?

Dann kannst du uns hier unterstützen: www.Spendenradtour.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.