Warum mein Bike mehr ist als nur ein Fahrrad

Es ist nicht nur ein Fahrrad! Es ist auch nicht nur ein Fortbewegungsmittel oder ein Sportgerät.

Gemeinsam gehen wir durch Höhen und Tiefen. Wir erklimmen die höchsten Berge. Auch wenn wir zwischendrin ans Scheitern denken. Wir pushen uns gegenseitig, nicht aufzugeben, bis wir unser Ziel erreicht haben. Wir sprinten rasante Pisten herunter und freuen uns unten gemeinsam, dass wir beide wieder unversehrt Zuhause angekommen sind. Wir nehmen gemeinsam an Wettkämpfen teil. Fahren durch alle Wetterlagen und nehmen auch mal Bodenproben.

Es ist nicht nur ein Fahrrad! Es ist mein ständiger Begleiter. Mein bester Freund. Mein Ein und alles!

Es ist mein Univega Summit Expert!

Mein Bike – So individuell wie ich

Ride It Your Way, so der Slogan des Herstellers Univega Bikes. Und so ist es auch! Bevor es wirklich los gehen kann müssen mein neues Rad und ich uns erst einmal anfreunden und gegenseitig beschnuppern. Schaltung, Bremsen, Gabel, Vorbau, alles sollte auf mein Gewicht und meine Größe eingestellt sein damit ich mich auch wohl fühle. Das war auf jeden Fall auch hier nötig.

Weiterhin wechselte ich die vom Hersteller verbaute Kette durch eine Connex Fahrradkette um den Antrieb zu verbessern und rüstete das Rad auf Tubeless um. Da die vom Hersteller verbauten Felgen bereits Tubeless Ready sind, war das kein großer Akt. Man sollte sich aber vielleicht beim ersten Mal von einem Fachmann helfen lassen. Zumal man eine spezielle Pumpe benötigt oder zur Tankstelle fahren muss um den Reifen mit hohem Druck in die Felge pressen zu können. Das war mir bis Dato nicht bewusst aber man lernt ja nie aus.

Wie ihr schon merkt, war das alles ein wenig Neuland für mich. Viel hat sich getan im Markt und ich musste mich erstmal wieder mit meinem Rad richtig beschäftigen und viel dazu lernen.

Am Ende bekam mein neuer bester Freund noch mittels kleiner Aufkleber den persönlichen Touch verliehen und das Abenteuer konnte beginnen.

Carbon statt Kondition?

Nach diesem Motto kann man mit dem Summit Expert nicht ganz fahren. Der geradlinige Carbon Rahmen trifft hier auf ziemlich schwere Shimano SLX 15QR Laufräder welche zu einem Gesamtgewicht von knapp über 11 kg beitragen. Für Marathon-Einsätze und Touren in unseren Breitengraden ist dies aber durchaus in Ordnung.

Das Summit Expert begleitet mich jetzt seit fast einem Jahr und bisher musste ich keine größeren Reparaturen vornehmen. Der Umtausch einer defekten Hinterradnarbe klappte problemlos.

 

Wie wir deutscher Vizemeister wurden

Das Summit Expert und ich ein Team sind konnten wir bereits im Mai unter Beweis stellen. Gemeinsam mit weiteren Freunden aus dem Team enjoy Univega gingen wir beim 24h Rennen am Alfsee an den Start. Dort wird unter anderem die deutsche Meisterschaft Aktivsee im 24h Rennen ausgetragen. Ein tolles, familiäres Rennen welches jedes Jahr beliebter wird. Praktisch an einem Campingplatz gelegen hat man dort alles was man braucht.

Nach über 40 gefahrenen Teamrunden konnten wir die Verfolger knapp hinter uns lassen und uns damit den zweiten Platz sichern, was für uns den Titel des deutschen Vizemeisters im 24h Rennen Aktivsee bedeutete.

 

Ich glaube, das ist ein Zeichen. Ein Grundstein für eine gute Zusammenarbeit, für mein Summit Expert und mich.

Ich freue mich auf viele weitere sportlich-emotionale Momente und werde euch natürlich gerne davon berichten. Der nächste große Schritt für uns beide wird das 24h Rennen in Duisburg sein, wo wir 24 Stunden lang gemeinsam statt einsam unsere Runden drehen werden. Wie wir uns darauf vorbereiten, erzähle ich dir in den kommenden Beiträgen.

Kennst du auch das Gefühl, dass dein Bike viel mehr für dich ist als nur ein Fahrrad? Was für Höhen und Tiefen habt ihr bereits gemeinsam erlebt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.