Bikereise Norwegen Hafjell Bikepark

Bikereise Norwegen

Trailaction, Bikeparkspaß und UCI Worldcup im norwegischen Hafjell und wir mitten drin. Eine Woche lang Weltmeisterluft schnuppern und grandiose Trails rocken.

Ich kann meine Begeisterung immernoch nicht bändigen wenn ich an die vergangene Woche in Norwegen denke. Hafjell ist ein kleines norwegisches Dorf, oberhalb von Lillehammer. Es ist eigentlich ein Skigebiet, welches im Sommer jedoch auch einiges für Biker zu bieten hat. Der Bikepark in Hafjell glänzt mit grandiosen Strecken, welche für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet sind. Viele sprechen im Zusammenhang mit ihm vom europäischen Kanada. Ich hielt das bis dato für ein wenig übertrieben aber nachdem ich nun selber die Ehre hatte, kann ich dies zu 120% untersteichen. Bloß die Rockys fehlen.

Die meisten Trails des Bikeparks sind sehr flowig zu fahren. Perfekt gebaute Anlieger, Tables und Drops erwarten die Mountainbiker in Hafjell. Meiner Lieblingstrail, und wohl auch der vieler anderer, ist der Rollercoaster. Kein anderer Trail wird seinem Namen so gerecht wie er. Hat man den Trail für sich alleine, kann man fast ungebremst die Abfahrt durchsurfen. Sich in die langen Kurven hineinpressen und über die Tables fliegen, vorrausgesetzte man ist schnell genug. Wer es etwas ruppiger und fahrtechnisch anspruchsvoller mag, der wählt die mit schwarz gekennzeichneten Strecken. Diese zeichnen sich aus durch große Steinen, Wurzeln und hohe Absätze.

Bikereise Norwegen Hafjell Bikepark

Im Bikepark ist es zwar sehr schön aber wenn man schon mal in Norwegen ist möchte man ja auch was vom Land sehen. Daher erkundeten wir mit zwei schönen Endurotouren ein wenig die Gegend. Schöne Trails zu finden war nicht schwer. Da diese jedoch meist sehr schmale Wanderwege waren, schoben wir die Bikes oft ein ganzes Stück. Der fahrbare Anteil hielt sich also etwas in Grenzen wenn man niemanden Ortskundigen an seiner Seite hat. Doch natürlich fanden wir auch einige wirklich traumhafte Abfahrten, welche den Aufstieg zu Fuß im nu vergessen liesen. Trailspaß wie aus dem Bilderbuch!

mountainbike Norwegen Hafjell Bikepark

Am Ende der Woche fieberten wir dann noch mit der Elite des Mountainbikesports mit. Die UCI kührte den Weltmeister in XC, Trial und Downhill. Wir feuerten natürlich vor allem die deutschen Fahrer und Fahrerinnen kräftig an. Brüllten Sabine Spitz durch den Rock Garden und gratulierten Rachel (Vizeweltmeisterin) und Gee (Weltmeister) Atherton zum Titel im Downhill. Abends trafen sich dann Fahrer und Fans im Woodys, der wohl angesagtesten und auch einzigen Bar im Dorf, und feierten gemeinsam den Abschluss der Bikesaison in Hafjell.

uci worldcup norwegen hafjell gee atherton rachel atherton sabine spitz

Die Saison für Mountainbiker in Hafjell ist leider nur von kurzer Dauer. Da es sich um ein Skigebiet handelt wo lange mit Schnee zu rechnen ist, öffnet der Bikepark erst im Juni und schließt bereits wieder Anfang September. Dies ist leider auch der Grund warum sich der Park für die Betreiber nicht rechnet und er wahrscheinlich nun für immer geschlossen bleibt. Wir können nur hoffen, dass es vielleicht doch noch eine Chance für den Park gibt denn es wäre wirklich sehr sehr schade drum! In demm Sinne – Save Hafjell Bikepark!

Unsere Bikereise nach Norwegen wurde mal wieder organisiert von Tri-Berg Bikereisen – vieln Dank dafür, es einfach klasse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.