24h Rennen Duisburg emotion Sportswear Racing Team

Saisonhighlight 24h Duisburg

STAUB, mehr STAUB und noch mehr STAUB, heißt es in den meisten Blogs welche über das 24h Rennen im Duisburger Landschaftspark berichten. Aber hey – immerhin kein Regen!
Blitz, Donner, Regengüsse, so sah es in den letzten Jahren am Wochenende unseres Saisonhighlights meist aus. Mich hat es gefreut, dass es dieses Mal nicht so war und wir gemütlich unsere Runden abstrampeln konnten.

Wir gingen zusammen mit den Matschhühnern und einigen Freunden in einem 8er mixed Team an den Start. Ich nahm das Ganze beim Wort und traute mich auf die erste Runde. Trotz, dass ich schon viele solcher Rennen bestritten habe, war es das erste Mal für mich. Ich muss sagen – gar nicht mal so schlimm. Entgegen aller Bedenken, dass in der ersten Runde alle die Ellenbogen raus holen, lief es doch sehr ruhig ab. So ein 24h Rennen wird nunmal nicht in den ersten Runden entscheiden.

Nach dem ersten Wechsel verschlug es mich dann erstmal auf einen Cocktail zu den Jungs von Sportler helfen. War ja alles für den guten Zweck 😉

Der weitere Verlauf des Rennens war sehr entspannt. Im Lager herschte gute Stimmung und es gab nur einen kleinen Sturz. Meine nächtlichen Runden teilte ich mit Pierre Bischoff, dem Sieger in der Solowertung. Hat mir Spaß gemacht mit dir, hoffe wir sehen uns mal wieder!

Besonders gefreut hat mich, dass emotion Sportswear gleich fünf Teams mit schicken Trikots ausstatten durfte. Darunter die Trailjunkz Menden, welche mit etlichen Teams und Betreuern 24h lang im Einsatz waren. Die Matschhühner, die Muskelkater, Das Team „Schneekettchen und die siebn Ritzel“ und das Apocalypse Dudes Bike Team. Herzlichen Dank an dieser Stelle für die Zusammenarbeit und ein tolles Wochenende in Duisburg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.